„Der Mensch im Mittelpunkt.”

Ein Haus mit Tradition und Geschichte

Die Alte Stadtapotheke „Zum Einhorn“ kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Die Geschichte der Apotheke lässt sich bis an den Beginn des 16. Jahrhunderts zurückverfolgen. Sie ist damit eine der ältesten Apotheken Österreichs. Zwar war der Name „Zum Einhorn“ für eine Apotheke im deutschen Sprachraum wegen seines magischen Inhalts recht häufig, in Österreich gibt es allerdings nur sechs Apotheken, die diese Bezeichnung führen.

Der Waidhofner Stadtarchivar Direktor Friedrich Richter fand in Chroniken Hinweise dafür, dass unsere Apotheke am Oberen Stadtplatz gegenüber der Stadtpfarrkirche bereits 1532 bestanden haben soll. Gesichert ist jedenfalls ein Apotheker Timoteus Wiser im Jahr 1587, der nachweislich 1598 eine Apotheke an diesem Standort in Waidhofen betrieben hat. 1711 kaufte Apotheker Paptist Haydter das Gebäude. Es folgten die Familien Dengg, Sauer, Schielder, Steiner, Prieth und Dausch als erfolgreiche Apothekerdynastien.

Mag. Leontine Dausch, die gemeinsam mit ihrem Bruder Dietrich Dausch die Apotheke 1956 übernahm, ist sicher vielen noch in guter Erinnerung. Sie führte das Unternehmen bis zu ihrem Tod im Jahre 2004, also beinahe 50 Jahre. Wenn von jemandem behauptet werden kann, dass sie Apothekerin mit Leib und Seele war, dann trifft dies wohl auf Mag. „Lona“ Dausch zu.

2009 trat Mag. Birgit Wawronek-Danner als Konzessionärin in die Gesellschaft ein und ist seither gemeinsam mit Ihrem Team um das Wohl der Waidhofner Bevölkerung bemüht.

Wir haben für Sie geöffnet:

Montag bis Freitag:
08:00 – 18:00

Samstag:
08:00 – 12:00

Tel: 07442 / 525 74

Webdesign: P&R